Juli
Junge Meister musizieren

Sonntag, 22. Juli 2018, 20.00 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Runder Saal

Junge Meister musizieren

Kammerkonzert mit ausgewählten Kursteilnehmern der Carl Flesch Akademie

Eintritt frei

Junge Meister im Parkstift Hahnhof

Montag, 23. Juli 2018, 17.00 Uhr, Parkstift Hahnhof, Hahnhofstraße 15, 76530 Baden-Baden

Junge Meister im Parkstift Hahnhof

Kammerkonzert mit ausgewählten Kursteilnehmern der Carl Flesch Akademie, heute im Parkstift Hahnhof

Abschlusskonzert Kammermusik

Dienstag, 24. Juli 2018, 20.00 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Runder Saal

Abschlusskonzert Kammermusik

Abschlusskonzert der Reihe "Junge Meister musizieren" mit ausgewählten Teilnehmern der Carl Flesch Akademie

Eintritt:8,-€

Abschlusskonzert der Akademie

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20.00 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Philharmonie/Weinbrennersaal

Abschlusskonzert der Akademie

Ausgewählte Teilnehmer der Carl Flesch Akademie präsentieren sich in Solokonzerten

Carl Ditters von Dittersdorf – Konzert für Kontrabass D-Dur
Robert Schumann – Konzert für Violoncello op. 129, a-Moll, 1. Satz
Jean Sibelius – Violinkonzert, Op. 47, d-Moll, 1. Satz
Béla Bartók – Konzert für Viola und Orchester
Giovanni Bottesini – Konzert für Kontrabass h-Moll
Wiliam Walton – Konzert für Viola und Orchester, 1. Satz
Jean Sibelius – Violinkonzert, Op. 47, d-Moll, 3. Satz
Edward Elgar – Konzert für Violoncello und Orchester op. 85, 1. und 2. Satz

Hana Chang und Jakow Pavlenko – Violine
Paula Zarzo, Chris Rogers-Beadle, Halam Kim – Viola
Andrew Laven und Jordan Costard – Violoncello
Pauli Pappinen und Philipp Dose – Kontrabass
Pavel Baleff  – Dirigent

Eintritt: 26,- € / 21,- €

Philharmonie in der Gönneranlage

Freitag, 27. Juli 2018, 21.00 Uhr, Gönneranlage, bei ungünstiger Witterung im Weinbrennersaal

Philharmonie in der Gönneranlage

Jules Massenet – Aus Scènes pittoresques : Nr. 1 Marche und Nr. 4 Fète bohème
Solokonzert mit einem Preisträger der Carl Flesch Akademie
Maurice Ravel – Aus Ma mère l’oye : Le Jardin féerique
Alexander Glasunow – Aus Die Jahreszeite n: Aus Der Sommer : Valse des bleuets et des pavots und La Barcarolle – Entrée des naïades, le satyres et des faunes
Miloslaw Koennemann  – Der Fremersberg

Carl Flesch Akademie Preisträger N.N.
Ines Pasz – Moderation
Pavel Baleff  – Dirigent

„… Ich nehme an, der ‚Fremersberg‘ ist eine sehr mittelmäßige Musik, ja ich weiss sogar, es muss mittelmäßige Musik sein, weil sie mich so sehr entzückte, bewegte, aufregte, erhob, ja mich so mitriss, dass ich hätte schreien können mögen und ganz weg von Begeisterung war…“ Originalton von Mark Twain, der bei seinem Besuch in Baden-Baden 1878 dieses Werk live unter dem Dirigat des Komponisten genießen konnte. Über einhundert Werke von Koennemann, der mehr als 3 Jahrzehnte Chefdirigent des Orchesters war, sind bis heute verlorengegangen – aber „Der Fremersberg“ existiert immer noch. Und wir bringen diesen für Sie auf die Bühne im Brunnen der wunderbaren Gönneranlage an der Lichtentaler Allee. Mit dabei, die 160 Jahre alte Windmaschine, die schon Mark Twain faszinierte. Und der Fremersberg schaut zu…

Wir bedanken uns bei den Stadtwerken, der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau und dem Casino Baden-Baden für die finanzielle Unterstützung dieser aufwändigen Veranstaltung.