Philharmonie Baden-Baden präsentiert preisgekröntes Duo im Spiegelsaal des LA8

Philharmonie Baden-Baden präsentiert preisgekröntes Duo im Spiegelsaal des LA8

Moeko Sugiura und Nejc Kuhar - Eminent

Am kommenden Wochenende präsentiert die Philharmonie Baden-Baden in einer ihrer Kammermusikmatineen das Ensemble „Eminent“ (Sonntag, 2. April 2017, 11.00 Uhr, LA8 an der Lichtentaler Allee, Spiegelsaal im „Rive Gauche“) Auf dem Programm dieser Veranstaltung für Violine und Gitarre stehen Werke von Astor Piazzolla, Jules Massenet, Niccolo Paganini, Christoph Brandt und Nejc Kuhar. Die Geigerin Moeko Sugiura studierte in ihrer Heimatstadt Tokio und in Wien. In ihrer Karriere gewann sie bereits einige 1. Preise bei unterschiedlichen Wettbewerben und ist seit 2014 Mitglied der Philharmonie Baden-Baden. Auch ihr Duopartner, der slowenische Gittarist Nejc Kuhar studierte in Wien und wurde bei zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet. Als Komponist blickt er ebenfalls auf bedeutende Auszeichnungen zurück und zählte heute zu den interessantesten Gitarrensolisten der jungen Generation. Als Ensemble „Eminent“ arbeiten die beiden schon seit 2014 zusammen. Das Duo wurde bei internationalen Kammermusikwettbewerben in Bale-Valle (Kroatien), in Enschede (Holland), in Gorizia sowie Parma (Italien) mit ersten Preisen ausgezeichnet. Mitglieder der Patronatsgesellschaft erhalten bei dieser Veranstaltung ermäßigten Eintritt. Vorverkauf und Ticketreservierung über das Ticketcenter Trinkhalle (07221/932700).  Im Internet hier.

Musik von Mozart und Schumann im Florentinersaal des Casinos

Musik von Mozart und Schumann im Florentinersaal des Casinos

Der Florentinersaal - ein prachtvoller Rahmen für akustische Preziosen.

Das „Lomonosov-Quartett“ der Philharmonie Baden-Baden“ eröffnet die 2. Saisonhälfte der Philharmonie am kommenden Wochenende mit einer Kammermusikmatinee in den Räumen des Baden-Badener Casinos (Sonntag, 26. März 2017, 11.00 Uhr, Kurhauscasino Baden-Baden, Florentinersaal des Casinos) Für die diskreten Klänge eines Kammerensembles bietet der Florentinersaal im Casino geradezu ideale Bedingungen. Auf dem Programm des Konzertes stehen das Streichquartett Nr. 20 D-Dur KV 499 von Wolfgang Amadeus Mozart und das Streichquartett Nr. 3 A-Dur von Robert Schumann. Es spielen Maria Lomonosova-Ziegler und Polina Dizel (Violine), Kilian Ziegler (Viola) und Matthias Heinrich (Violoncello). Ines Pasz vom SWR führt durch das Konzertprogramm. Der Eintritt beträgt 15 Euro und Mitglieder der Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie Baden-Baden erhalten ermäßigte Konditionen. Vorverkauf und Ticketreservierung über das Ticketcenter Trinkhalle (07221/932700). Im Internet hier.

Schön ist die Welt: JAY ALEXANDER mit neuem Programm in Baden-Baden

Schön ist die Welt: JAY ALEXANDER mit neuem Programm in Baden-Baden

Jay Alexander - Schön ist die Welt

Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten zählt Jay Alexander zu den beliebtesten und charismatischsten Künstlern innerhalb der deutschen Musiklandschaft, in der er sich mit seiner einzigartigen Mischung aus Klassik und Unterhaltung ein völlig neues Genre erschaffen hat. Mit dem warmen Timbre seiner wunderschönen Tenorstimme sorgt Jay Alexander regelmäßig für Begeisterung – immer wieder auch bei seinen Auftritten mit der Philharmonie Baden-Baden in der Kurstadt. Nun hat sich der Star-Tenor mit seinem neuen Album „Schön ist die Welt“, das im Frühjahr 2017 auf den Markt kommt, einen langgehegten Traum erfüllt. Er widmet sich darauf der ganz besonderen Musik- und Filmperiode der 30er bis 50er Jahre. Es ist eine außergewöhnliche Sammlung bekannter Operetten- und Filmmelodien dieser Ära, die er gemeinsam mit der Philharmonie Baden-Baden am 23.04.2017 (Konzertbeginn 17.00 Uhr) auch ins Kurhaus Baden-Baden bringt. Die unvergesslichen Momente, als er in Kindertagen sonntagnachmittags mit der ganzen Familie auf der heimischen Couch saß und die großen Filmstars bewunderte, hat er nun in seine wunderbare Interpretation der bekannten Film- und Operettenmusik dieser Zeit gebannt. „Doch nicht nur als Kind, sondern auch später als Heranwachsenden haben mich diese Produktionen fasziniert: Die Romantik, die oft ins Kitschige überschlägt, und dann eben vor allem die Musik! Die sanften Kantilenen, die eingängigen Melodien, ja und natürlich die Instrumentierung und die Arrangements – diese „Zutaten“ vermittelten und geben mir ein Gefühl von Wärme“, so der Ausnahme-Tenor. Der Vorverkauf (Ticketservice Trinkhalle (Telefon: 07221/932700 / oder hier im Internet) hat begonnen.

Philharmonie Baden-Baden präsentiert Harfenklänge im Sinfoniekonzert

Philharmonie Baden-Baden präsentiert Harfenklänge im Sinfoniekonzert

Park Stickney - Solist im Sinfoniekonzert der Philharmonie

Das romantische Ambiente der Ruine von Schloss Hohenbaden in Baden-Baden inspirierte den australischen Komponisten Lee Bracegirdle während seines Aufenthaltes im Lichtentaler Brahmshaus zu seiner Komposition „Legends of the Old Castle“ (Freitag, 24. Februar, 2017, 20.00 Uhr, Kurhaus Casino Baden-Baden, Philharmonie/Weinbrennersaal) Solist dieses Werkes ist der amerikanische Harfenist Park Stickney, der sich als hochvirtuoser Jazzspieler weltweit einen Namen gemacht hat. Am Dirigentenpult der Philharmonie Baden-Baden steht mit dem Österreicher Thomas Roesner aus Wien ein Orchesterleiter, den der Baden-Badener Klangkörper bereits bei einigen Projekten kennen und schätzen gelernt hat. Die Veranstaltung wird ganz im romantischen Gestus mit der Suite „Pelléas et Mélisande“ aus der Feder des französischen Komponisten Gabriel Fauré eröffnet. Nach der Pause steht die 1. Sinfonie von Georges Bizet auf dem Programm. Der Schöpfer des Meisterwerkes „Carmen“ schrieb diese Komposition bereits im Alter von 17 Jahren. Um 19.40 Uhr findet im Konzertsaal eine Konzerteinführung mit Arndt Joosten, dem Manager der Philharmonie, statt. Vorverkauf und Ticketreservierung über das Ticketcenter Trinkhalle (07221/932700).  Im Internet hier.

Reinhold Friedrich und die Philharmonie Baden-Baden

Reinhold Friedrich und die Philharmonie Baden-Baden

Reinhold Friedrich

Am kommenden Freitagabend stellt sich Reinhold Friedrich – der diesjährige Philharmonische Solist des Orchesters – ein weiteres Mal im Sinfoniekonzert der Philharmonie vor (Freitag, 10.2.2017, 20.00 Uhr, KurhausCasino Baden-Baden, Philharmonie Weinbrennersaal) Bei seinem dritten Auftritt in Baden-Baden in dieser Konzertsaison präsentiert er sich als Solist im Trompetenkonzert des Baden-Badener Komponisten und Ehrenbürgers Wilhelm Rettich. Pavel Baleff und seine Musiker stellen außerdem das 4. Brandenburgische Konzert von Johann Sebastian Bach, eine Konzert-Ouvertüre von Ludwig Schuncke und die „Reformationssinfonie“ von Felix Mendelssohn Bartholdy vor. Um 19.40 bietet Pavel Baleff im Konzertsaal eine kurze Konzerteinführung an. Vorverkauf und Ticketreservierung über das Ticketcenter Trinkhalle (07221/932700).  Im Internet hier.