Schuncke Horn Wettbewerb
12.-14. März 2015

Internationaler Wettbewerb für Horn
Baden-Baden, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrenner-Saal
Künstlerischer Leiter: Pavel Baleff

Herzlichen Glückwunsch den
Finalisten des Schuncke-Hornwettbewerbs 2015:

Betrand Chatenet
Philip Usselmann

und dem Gewinner des Schuncke-Preises
und des Publikum-Preises

Peter Müseler

Die Michael-Schuncke-Stiftung ist angesiedelt bei der Philharmonie der Schumann-Stadt Baden-Baden und soll an die Hornfamilie Schuncke im 18. Jahrhundert und 19. Jahrhundert erinnern als auch an die enge Freundschaft zwischen Robert Schumann (1810-1856) und Ludwig/Louis Schuncke (1810-1834) in Leipzig.
Gut fünf Jahre nach Gründung und Verleihung von fünf Förderpreisen an gezielt ausgewählte, herausragende Hornisten wird ab März 2015 alle drei Jahre der Hornpreis in Form eines Wettbewerbes vergeben.
Basierend auf diesen Hornpreis der Michael-Schuncke-Stiftung, bekommen nun Nachwuchshornisten bis zum Alter von 30 Jahren des Faches Horn die Möglichkeit, sich untereinander zu messen. Ein für die Bewerber anonymer Juror beurteilt die erste Runde per CD (Einsendeschluss 10. Dezember 2014) . Pavel Baleff, Prof. Robert Langbein und Christoph Eß werden als Juroren den diesjährigen Gewinner des Hornpreises in zwei Runden auswählen (12. - 14. März 2015).
Als Besonderheit des Wettbewerbes, bekommen die Mitglieder der Philharmonie Baden-Baden Stimmrecht mit einer Stimme in der Finalrunde. Durch das vielseitige Repertoire steht nicht nur das technische und musikalische Handwerk sondern vor allem die künstlerische Persönlichkeit im Vordergrund.

Bisherige Preisträger: Renate Hupka (2008), Quirin Rast (2009), Prof. Robert Langbein (2010), Andreas Pöche (2011) und Christoph Eß (2012).

Jury
Christoph Eß
Prof. Robert Langbein
Pavel Baleff

Hornpreis
3.000 €
und Konzertengagement
mit der Philharmonie Baden-Baden

Publikumspreis
500 €

Finale
mit der
Philharmonie Baden-Baden

 

 

 

 

 

Home | Impressum | © Philharmonie Baden-Baden| zuletzt geändert am: 20.03.2015
Seitenanfang